KOMMENDES SPIEL

VS
TSV Trostberg “Chiefs”
Trostberg
Löwen
Waldkraiburg
Samstag, 02.03.2024 | 20:00 UhrTICKET KAUFEN
Pos.MannschaftSPPGFGA
1215721165
2235613081
3214311479

Die Landesliga Gruppe B erlebt am kommenden Woche zwei Spiele, welche jeder Fan mit Argusaugen beobachten wird. Am Freitag heißt es um 19:45 Uhr im Bad Aiblinger Eisstadion Erster gegen Dritten, wenn die Löwen aus Waldkraiburg dort gastieren. Am Sonntag darauf geht es für die Jungs um Coach Jürgen Lederer in den hohen Norden Bayerns nach Haßfurt um dort gegen den ärgsten Verfolger auf Platz 2 anzutreten. Noch vor wenigen Tagen standen die Löwen bereits rechnerisch sicher in der sogenannten Meisterrunde und mussten sich darüber keine Sorgen machen. Nachdem jedoch im Laufe der vergangenen Woche der Spielmodus in der Landesliga überraschend geändert wurde (wir berichteten), sind Siege gegen die beiden Top-Teams umso wichtiger geworden. Um für die möglichen Play-Off-Spiele nach der verlängerten Vorrunde eine gute Ausgangsposition mit Blick auf das Heimrecht zu haben, ist eine gute oder gar die beste Platzierung entscheidend.

Zu Hause sind die „Aibdogs“ ein noch unangenehmerer Gegner als sie es auf fremden Eis für die Löwen bereits waren. Dabei gelang es den Bad Aiblinger Spielern am 24.11. die bis dorthin sieben Spiele andauernde Serie zu brechen in der die Löwen zweistellig gewannen. Lange Zeit stand das Spiel gegen Bad Aibling auch auf der Kippe, bis die Löwen im letzten Drittel den Sack zumachen und ein 6:0 verbuchen konnten. Noch ein Stückchen schwieriger wird es gegen die Aibdogs in ihrem eigenen Stadion. Dort schienen sie in den ersten fünf Spielen der Saison fast unbesiegbar und besiegten jeden, der sich auch nur in die Nähe der Heimspielstätte wagte. Erst die „Hawks“ aus Haßfurt brachen diese Heim-Serie und fügten den Aiblingern eine 2:6-Niederlage auf eigenem Eis zu. Gleich taten es ihnen die „Tigers“ aus Bayreuth, die nach einem 1:3-Sieg ebenfalls mit drei Punkten aus Bad Aibling heimfahren durften. Für Stimmung sollte in Bad Aibling auf jeden Fall gesorgt sein. So setzt das „Fanprojekt Waldkraiburg“ auch für dieses Spiel wieder einen Fanbus ein.

Noch kein verlorenes Spiel in dieser Saison weist der Gastgeber der Löwen am kommenden Sonntag auf. In Haßfurt haben die Löwen ihre bisher einzige Saisonniederlage gutzumachen. Am zweiten Spieltag nämlich gastierten die Hawks in Waldkraiburg und führten zeitweise 0:4. Durch Vogl, Cejka, Decker und Herman zwangen die Löwen die Haßfurter in die Overtime, verloren dort jedoch mit 4:5 und mussten einen Punktverlust hinnehmen. Tabellarisch ist Haßfurt mit einem Spiel weniger drei Punkte hinter dem EHC Waldkraiburg. Rechnet man das gegen, sind beide Mannschaften gleichauf und nur getrennt durch das deutlich bessere Torverhältnis des EHC Waldkraiburg.
Dies verspricht für kommenden Sonntag ab 18:30 Uhr ein Spitzenspiel, welches der EHC Waldkraiburg gewinnen will und gewinnen muss, wenn sie die erste Tabellenposition verteidigen und ausbauen möchten.

KOMMENDES SPIEL

VS
TSV Trostberg “Chiefs”
Trostberg
Löwen
Waldkraiburg
Samstag, 02.03.2024 | 20:00 UhrTICKET KAUFEN
Pos.MannschaftSPPGFGA
1215721165
2235613081
3214311479

Die Landesliga Gruppe B erlebt am kommenden Woche zwei Spiele, welche jeder Fan mit Argusaugen beobachten wird. Am Freitag heißt es um 19:45 Uhr im Bad Aiblinger Eisstadion Erster gegen Dritten, wenn die Löwen aus Waldkraiburg dort gastieren. Am Sonntag darauf geht es für die Jungs um Coach Jürgen Lederer in den hohen Norden Bayerns nach Haßfurt um dort gegen den ärgsten Verfolger auf Platz 2 anzutreten. Noch vor wenigen Tagen standen die Löwen bereits rechnerisch sicher in der sogenannten Meisterrunde und mussten sich darüber keine Sorgen machen. Nachdem jedoch im Laufe der vergangenen Woche der Spielmodus in der Landesliga überraschend geändert wurde (wir berichteten), sind Siege gegen die beiden Top-Teams umso wichtiger geworden. Um für die möglichen Play-Off-Spiele nach der verlängerten Vorrunde eine gute Ausgangsposition mit Blick auf das Heimrecht zu haben, ist eine gute oder gar die beste Platzierung entscheidend.

Zu Hause sind die „Aibdogs“ ein noch unangenehmerer Gegner als sie es auf fremden Eis für die Löwen bereits waren. Dabei gelang es den Bad Aiblinger Spielern am 24.11. die bis dorthin sieben Spiele andauernde Serie zu brechen in der die Löwen zweistellig gewannen. Lange Zeit stand das Spiel gegen Bad Aibling auch auf der Kippe, bis die Löwen im letzten Drittel den Sack zumachen und ein 6:0 verbuchen konnten. Noch ein Stückchen schwieriger wird es gegen die Aibdogs in ihrem eigenen Stadion. Dort schienen sie in den ersten fünf Spielen der Saison fast unbesiegbar und besiegten jeden, der sich auch nur in die Nähe der Heimspielstätte wagte. Erst die „Hawks“ aus Haßfurt brachen diese Heim-Serie und fügten den Aiblingern eine 2:6-Niederlage auf eigenem Eis zu. Gleich taten es ihnen die „Tigers“ aus Bayreuth, die nach einem 1:3-Sieg ebenfalls mit drei Punkten aus Bad Aibling heimfahren durften. Für Stimmung sollte in Bad Aibling auf jeden Fall gesorgt sein. So setzt das „Fanprojekt Waldkraiburg“ auch für dieses Spiel wieder einen Fanbus ein.

Noch kein verlorenes Spiel in dieser Saison weist der Gastgeber der Löwen am kommenden Sonntag auf. In Haßfurt haben die Löwen ihre bisher einzige Saisonniederlage gutzumachen. Am zweiten Spieltag nämlich gastierten die Hawks in Waldkraiburg und führten zeitweise 0:4. Durch Vogl, Cejka, Decker und Herman zwangen die Löwen die Haßfurter in die Overtime, verloren dort jedoch mit 4:5 und mussten einen Punktverlust hinnehmen. Tabellarisch ist Haßfurt mit einem Spiel weniger drei Punkte hinter dem EHC Waldkraiburg. Rechnet man das gegen, sind beide Mannschaften gleichauf und nur getrennt durch das deutlich bessere Torverhältnis des EHC Waldkraiburg.
Dies verspricht für kommenden Sonntag ab 18:30 Uhr ein Spitzenspiel, welches der EHC Waldkraiburg gewinnen will und gewinnen muss, wenn sie die erste Tabellenposition verteidigen und ausbauen möchten.